HE-TUMT Therapie

HE-TUMT zur spezielle Therapie der gutartigen Prostatavergrößerung


Die transurethrale Mikrowellen Thermotherapie (TUMT) der Prostata stellt aufgrund neuartiger Gerätesysteme eine alternative Behandlungsmethode zur Prostata-Operation (TUR-P. und offene Operation) dar.

Über einen speziellen Therapiekatheter werden die Mikrowellen in die Prostata appliziert. Neu ist die Möglichkeit, die Temperatur in der Prostata an mehreren Stellen während der Behandlung über Thermosensoren direkt zu messen. Die Temperaturverteilung in der Prostata des Patienten wird computergesteuert kalkuliert. Es wird genau angegeben, welche Bereiche bereits denaturiert (zerstört) wurden und durch die Berechnung des Blutflussindex für die Prostata ist ein besonderer Indikator für den Behandlungserfolg gegeben.

Während der Behandlung wird der in die Harnröhre eingeführte Katheter gekühlt. Die spezielle Konstruktion des Katheters erlaubt in Kombination mit den genannten Neuerungen auch die Behandlung von Prostatapatienten mit großer und sehr großer Prostata, bei denen bisher ausschließlich operative Eingriffe möglich waren.
Die neue Behandlungsmethode kann auch bei ausgebildetem Mittellappen durchgeführt werden. Studien zeigen, dass 85 Prozent der Patienten mit Dauerkatheter nach einmaliger Behandlung dauerhaft katheterfrei sind.

Die Behandlung kann sogar in Lokalanästhesie der Prostata durchgeführt werden und eignet sich deshalb auch für Patienten, bei denen aufgrund internistischer Vorerkrankungen eine Prostata-Operation zu riskant ist.

Für den Patienten ergeben sich folgende Vorteile:

Wie gesund sind sie?

Testen Sie Ihre Gesundheit!

IPSS - Prostata Score
IIEF-5 Sexuelle Gesundheit
Wechseljahre des Mannes

UCC-Düsseldorf

Cäcilienstraße 1
40597 Düsseldorf

Telefon: 0211/715 515
Fax: 0211/715 314